MItarbeit | MItbestimmung | MIteinander

Mitbestimmung

An allen Universitäten haben die Studierenden die Möglichkeit, aktiv mitzubestimmen. Das wichtigste Gremium für Medieninformatiker ist dabei die Gemeinsame Kommission mit Entscheidungsbefugnis (GKmE), welche vom Fakultätsrat (FKR) eingesetzt wird. Die GKmE entscheidet zusammen mit den Prüfungsausschüssen (PA) über alle wichtigen Medieninformatik-spezifischen Themen. Wir engagieren uns weiterhin im Studentenparlament (StuPa) und nach Möglichkeit auch im Akademischen Senat (AS), bei welchem die wichtigsten Entscheidungen für alle Studierenden getroffen werden. Bei allen Gremien, bis auf die GKmE, sprechen wir von Gremien der TU Berlin, weil diese den größten Einfluss auf die Studierenden der Medieninformatik haben.

GKmE

Im Falle der Medieninformatik wird die Gemeinsame Kommission mit Entscheidungsbefugnis (GKmE) sowohl von Mitglieder der TU als auch von Mitgliedern der FU besetzt. Nach dem Rotationsprinzip gibt es dabei jeweils ein studentisches Mitglied der TU oder der FU Berlin. Eine GKmE gibt es nur für Kooperationsstudiengänge, die entweder fakultätsübergreifend oder - wie im Falle der Medieninformatik - universitätsübergreifend angeboten werden. Dabei übernimmt sie für einen Studiengang die Aufgaben, die sonst dem Fakultätsrat zukommen würden. Das reicht von der Festlegung des empfohlenen Studienverlaufsplans bis zu den Modulen, die in den Modulkatalogen zur Auswahl stehen.

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat (FKR) fällt grundsätzliche Entscheidungen, die die gesamte Fakultät betreffen, zum Beispiel welche Professor*innen welche Module übernehmen usw. Außerdem werden dort studiengangsspezifische Entscheidungen getroffen. Für die Medieninformatik gilt dies jedoch nicht, da hier die Aufgabe von der GKmE übernommen wird. Allerdings werden im Fakultätsrat die Mitglieder der GKmE bestimmt. Die Mitglieder des Fakultätsrats wiederum werden durch eine Wahl bestimmt, wobei die studentischen Mitglieder von den Studierenden der Fakultät gewählt werden.

Studentenparlament

Das Studentenparlament (StuPa - informell Studierendenparlament genannt) wird von allen Studierenden der Universität gewählt. Die wichtigste Aufgabe des StuPa ist die Ernennung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). StuPa und AStA sind Organe der studentischen Selbstverwaltung und repräsentieren die Studierendenschaft der Universität. Ihnen stehen einige personelle und finanzielle Mittel zur Verfügung, mit denen unter Anderem die Arbeit von studentischen Initiativen gefördert wird.

Akademischer Senat

Der Akademische Senat (AS) ist das Gremium mit der größten Machtfülle. Hier werden alle Entscheidungen getroffen, die die gesamte Universität betreffen. So wird hier z.B. über neue Studiengänge und die allgemeine Studienprüfungsordnung (StuPO) entschieden.